Sonntag, 10. April 2011

5. Fastensonntag

Achtung, scharfe Kurve, die in ihrem Verlauf gefährlicher sein kann als erwartet. Nicht zu schnell hineinfahren. Wenn es nötig ist zurückschalten. Möglichst weit rechts halten und die Kurve auf keinen Fall schneiden.

So eine Kurve ist auf keinen Fall zu unterschätzen. Wenn man zu schnell dran ist, wenn man nicht damit rechnet, fliegt man schneller hinaus als man denkt.

Auch unser Lebensweg ist nicht nur gerade. Wie oft wünschen wir uns, dass er gerade wäre, keine unliebsamen Überraschungen, immer genau zu wissen, wie es weiter geht, nichts was sich hinter einer Kurve versteckt.

Aber nehmen wir noch einmal den Fuß vom Gas, lassen uns auf einen Weg ein, der nicht immer geradeaus führt. Auf einen Weg, der kurvenreich ist und mehr mit sich bringt, als wir erwarten. Denn ein stur gerader Weg ist ein langweiliger Weg. Er wird erst interessant, wenn er Kurven hat, wenn er immer wieder seine Richtung ändert.

Frag einen Motorradfahrer: er wird dir sagen, die Kurven sind das Schönste!
Legen wir uns die Kurven und genießen sie!

Nachtrag zum 4. Fastensonntag

Da letzte Woche der Anhang in der Email nicht mitgeschickt worden ist, könnt ihr ihn auf www.Impuls-AO.de jederzeit runterladen.

Du kannst den Impuls auch als PDF Datei runterladen:

5. Fastensonntag
5. Fastensonntag (Dateigröße: 62 KB)